KAZÉ lizenziert Sing Yesterday For Me

In dem aktuellen Newsletter, des berliner Publishers KAZÉ gibt es wieder zahlreiche Ankündigungen unter anderem die Neulizenzierung von Sing Yesterday For Me. Der Slice-of-Life-Titel umfasst insgesammt 12 Episoden und wurde im japanischen TV in der Spring-Season 2020 veröffentlicht. Die Serie wird auf 2 Volumes aufgeteilt und das Release ist für den 7. Oktober 2021 angesetzt.

Darum geht es:

Rikuo hat eigentlich alles richtig gemacht: Highschool abgeschlossen, danach studiert und dann … ja, was? Das ist Rikuos großes Problem: Er weiß nicht wirklich, was er mit seinem Uniabschluss anfangen soll, was er wirklich arbeiten soll, wofür sein Herz schlägt. Also hält er sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, derzeit in einem Konbini. Dort begegnet er eines Tages dem Mädchen Haru, die überall und jederzeit mit ihrem Haustier, einer Krähe, herumläuft und versucht, sich mit Rikuo anzufreunden. Doch Haru ist nicht die Einzige, die sein Leben auf den Kopf zu stellen droht: Rikuos ehemalige Kommilitonin Shinako kehrt in die Stadt zurück, um ihre Karriere als Lehrerin weiter zu verfolgen. Schon lange ist Rikuo verliebt in sie, hat sich bisher aber nicht getraut seine Gefühle ihr gegenüber zu offenbaren. Was er nicht weiß, ist, dass Shinako eigene schmerzvolle Erinnerungen gesammelt hat, die es ihr schwer machen, sich ihm gegenüber zu öffnen. Und auch Haru bekommt Besuch aus der Vergangenheit …

Quelle: KAZÉ-Newsletter

Kommentar verfassen

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: